Radweg-Booster beantragt

Die Grüne Stadtratsfraktion fordert in einem neuen Antrag eine Forcierung von Mitteln und Personal für die Förderung des Radverkehrs. Dies solle der zeitnahen Behebung der Mängel im Verkehrsraum dienen, vor allem um die Fahrbahnoberflächen wieder sicher und attraktiv zu gestalten. Die Verwaltung wird aufgefordert, einen konkreten Zeit- und Budgetplan zur Umsetzung der Maßnahmen vorzulegen und umzusetzen.
Mit rund 70% liegt der Großteil der Meldungen im Webportal „Verden radelt“ im Verantwortungsbereich der Stadt Verden. Manche dieser Meldungen dürften der Verwaltung schon längere Zeit bekannt sein – die Frage ist: Wann passiert endlich was? Viele Radfahrende ärgern sich seit Jahren über immer wieder die gleichen Radwegschäden.
“Wir wünschen uns, dass die Verwaltung die Radwegsanierung zur Priorität macht”, fasst Grünen-Fraktionsvorsitzender Rasmus Grobe die Grünen-Forderung zusammen. Sollten dafür zusätzliche Mittel erforderlich sein, sollten diese jetzt beziffert und im Rahmen der diesjährigen Haushaltsberatungen angemeldet werden – gleiches gelte, wenn dafür zusätzliches Personal benötigt werde. Für die Umsetzung wünschen sich die Grünen ein effizientes Qualitäts-Controllings aus Radfahrperspektive. “Wer aufs Rad als Alltagsverkehrsmittel umsteigt, soll dafür durch sicher und zügig befahrbare Radwege belohnt werden”, so Grobe.

Mehr gibt es dazu hier: Grüne fordern Radweg-Booster

Fahrradbooster (Quelle: rockitshirts)

Europäische Mobilitätswoche

Jedes Jahr vom 16. bis 22. September

Leider findet in Verden nicht sehr viel zu dieser Themenwoche statt.
Aber immerhin kann man folgendes tun:

  • Am 18.9. teilnehmen an der rot-grünen „Sternfahrt“ mit dem Rad zu den künftigen Bahnhalten von Uphusen und Kirchlinteln nach Dauelsen.
  • Nächster Halt: Mobilitätswende!“ – Infos zum Anfassen in der Fußgängerzone in Verden: Sie wollten schon immer ein Pedelec ausprobieren oder wissen was Carsharing ist? Dann kommen Sie in die Fußgängerzone nach Verden und erleben die Mobilitätswende zum Anfassen. Mit dabei sind: Stadtwerke Verden: VW e-Golf + Pedelecs, allerbus: VBN-Infobus, allercar: Carsharing in Verden für alle, EWE: Wasserstofffahrzeug und Ladesäulendummy, kleVer: Infostand zum Solaratlas
  • Nach Bremen fahren zur KidicalMass am 25.09.2002 ab 15:00. Start ist auf dem Findorff-Markt und Ziel ist der Marktplatz.
  • Beim ADFC-Fahrradklima-Test 2022 mitmachen. Die Umfrage läuft vom 1. September bis 30. November 2022.
  • Oder einfach in Verden radeln und melden, was besser laufen könnte in unserem Webportal „Verden radelt“.

Leider ertragreich

Seit dem Start dieser Webseite sind bereits einige Monate ins Land gegangen. Wir haben bereits über 90 Meldungen über Schäden und Vorschläge für einen besseren Radverkehr in Verden erhalten und in die Karte eingepflegt. Vielen Dank an alle Aktive, die dies unterstützt haben! Es zeigen sich bereits jetzt einige Schwerpunkte, die sich nach der Sommerpause bestimmt gut in politische Forderungen übersetzen lassen. Die für Radwege zuständige Abteilung der Stadtverwaltung hat sich bei einem Treffen am 21. Juni offen gezeigt für die Übernahme von aufbereiteten Informationen aus dem Portal „Verden-radelt.de“. Für größere oder aufwändigere Maßnahmen müsste man dann allerdings im Haushalt der Stadt entsprechende Mittel einstellen. Dafür wäre es gut, wenn möglichst viele Menschen sich an dem Portal beteiligen. Umso vollständiger wird dann das Bild und umso mehr Gewicht kann man bei der Durchsetzung der Belange von Radfahrenden in die Waagschale werfen. Sorge mit dafür, dass Verden-radelt bekannter wird. Teile die Webseite oder fordere bei uns per Mail einen Satz kleiner Infoflyer an.

Verden radelt - Kleine runde Flyer mit den wichtigsten Infos jetzt kostenlos bestellen!

Übrigens: Bereits behobene Schäden oder umgesetzte Vorschläge erkennt man in der Karte an der leuchtend grünen Farbe.

Radverkehr in Verden

Es kann einem das Radfahren schon mal verhageln. Wer hat sich nicht schon geärgert über schlechten Oberflächenbelag, Schlaglöcher, Schotterwege, hohe Bordsteinkanten, enge Durchfahrten, Wellenfahrten auf Wurzelaufbrüchen oder abgesenkten Grundstücksausfahrten. Wir wollen den Radverkehr in Verden besser machen. Dabei dient dieses Web-Portal allen Verdener Radelnden als Anlaufstelle für ihre Verbesserungsideen!

Was tun? Sichtbar werden!

Mit Hilfe dieser Karte machen wir die Erfahrungen von Alltagsradelnden sichtbar. Alle Hinweise, die bei uns eingehen, tragen wir dort zeitnah ein und geben diese aufbereitet an die Politik und Verwaltung weiter. Je mehr Menschen mitmachen, desto mehr Argumente haben wir, damit sich etwas verbessern kann!

Wie kommen deine Informationen zu uns? Ganz einfach!

  1. In dem Formular unten einfach kurz schildern worum es geht. Dabei möglichst genau den Ort benennen, damit wir es leicht auf der Karte eingrenzen können.
  2. Direkt über die Mailadresse info@verden-radelt.de können Schäden oder Ideen gesendet werden. Vorteil: Foto anhängen erlaubt – denn ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte!
  3. Wenn du ein Radwegpate werden möchtest, kannst du dich bei uns melden. Dann erhältst du Zugang zum internen Bereich und darfst direkt in der Karte Eintragungen vornehmen.

    Vorschlag oder Meldung

    * Erforderlich